Recovery Toolbox for Word - Online-Hilfe

Wenn Sie doc Dateien reparieren müssen, benutzen Sie Recovery Toolbox for Word (Herunterladen) dient zur Wiederherstellung von beschädigten Microsoft Word Dokumenten und Vorlagen (Dateien .doc, .docx, .dot, dotx) sowie Dokumenten im Rich Text Format (Dateien .rtf). Sie können jetzt ganz einfach z.B. eine Word docx Datei reparieren, denn der Wiederherstellungsvorgang wird schrittweise mit Hilfe eines Programmassistenten ausgeführt und besteht aus fünf Schritten:

Wiederherstellung von Daten aus beschädigten Word- und Rich Text-Dateien

Schritt 1. Auswahl des beschädigten Microsoft Word Dokuments bzw. Vorlage, aus welchen Information wiederhergestellt werden soll

Recovery Toolbox for Word kann Informationen aus beschädigten standardmäßigen Microsoft Word Dokumenten und Vorlagen in Formaten DOC und DOCX, sowie DOT und DOTX und auch Rich Text-Dokumenten wiederherstellen. Das Feld Source file name (Name der Quelldatei) dient zur Angabe der beschädigten Datei. Es gibt dabei drei Möglichkeiten, die Datei anzugeben:

  • Geben Sie den Namen der beschädigten Datei zusammen mit vollständigem Pfad in das Feld Source file name (Name der Quelldatei) manuell ein.
  • Wählen Sie den Namen des beschädigten Dokuments aus der Dropdownliste, die beim Klicken auf die Schaltfläche erscheint. Alle von Recovery Toolbox for Word gescannten Dokumente werden zu dieser Liste automatisch hinzugefügt.
  • Wählen Sie das beschädigte Dokument im Windows Explorer, welcher beim Klicken auf die Schaltfläche geöffnet wird.

Klicken Sie dann auf Analyze (Analysieren), um zum nächsten Schritt überzugehen.

Schritt 2. Wiederherstellung der Information aus dem beschädigten Microsoft Word Dokument oder Vorlage

In diesem Schritt erscheint ein Dialogfeld mit der folgenden Frage: Do you wish to start recovery? (Möchten Sie die Wiederherstellung starten?) Klicken Sie auf Yes (Ja), um den Wiederherstellungsvorgang zu starten. Danach beginnt das Programm, das ausgewählte Dokument zu scannen. Die Zeit, die für diesen Prozess erforderlich ist, hängt von der Quelldatei, der CPU-Leistung und der Belastung des CPU ab.

Wenn Sie auf Back (Zurück) klicken, kehrt das Programm zum vorherigen Schritt zurück.

Schritt 3. Einsehen der Information, die aus dem beschädigten Microsoft Word Dokument oder Vorlage wiederhergestellt wurde

Nachdem das Scannen des Quelldokuments/der Quellvorlage abgeschlossen ist, zeigt das Programm alle Daten, die es wiederherstellen konnte, auf dem Bildschirm. Die Daten werden als einfacher Text ohne jegliche Formatierung angezeigt. Der Text ist einfarbig und in einer Schriftart und enthält weder Tabellen, noch Listen und Bilder, die in der Quelldatei eventuell vorhanden sind. Der Benutzer kann die Daten einsehen, indem er nach unten, nach oben, nach links oder nach rechts scrollt. Beim Einsehen der Information kann der Benutzer sich vergewissern, dass Daten wirklich wiederhergestellt werden können, und somit die Qualität der Arbeit von Recovery Toolbox for Word prüfen, d.h. prüfen, ob es tatsächlich möglichst viele Daten wiederherstellt.

Schritt 4. Exportieren der Information in Microsoft Word oder ihr Speichern in eine Textdatei

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start recovery (Wiederherstellung starten), um das Exportieren der Information, die aus der Quelldatei wiederhergestellt wurde, zu starten. Dies öffnet ein Kontextmenü mit zwei Elementen: Export to MS Word (In MS Word exportieren) und Save as Plane text (Als Text speichern).

Wenn Sie die Option Export to MS Word (In MS Word exportieren) wählen, wird automatisch in Microsoft Word ein neues Dokument geöffnet, das alle wiederhergestellten Daten enthält. Der Text in diesem Dokument sieht genau so aus wie im Vorschaufenster.

Wenn Sie die Option Save as Plane text (Als Text speichern) wählen, wird ein Standard-Dialogfeld geöffnet, in welchem Sie Ordner auswählen, und den Namen der Datei angeben müssen, in welcher die wiederhergestellte Information gespeichert werden soll. Außerdem müssen Sie den Typ der Datei wählen (ANSI Encoded Text File (Datei im ANSI-Textformat) oder Unicode Encoded Text File (Datei im Unicode-Textformat)). Nachdem der Benutzer auf die Schaltfläche Save (Speichern) klickt, erscheint im angegebenen Zielordner Datei mit wiederhergestellten Daten.

Schritt 5. Einsehen der Ergebnisse des Exportierens

Nachdem das Programm das Exportieren von Daten abgeschlossen hat, zeigt es den endgültigen Bericht über den ganzen Prozess der Wiederherstellung von Daten aus beschädigten Dokumenten und Vorlagen, der im Rahmen der aktuellen Sitzung von Recovery Toolbox for Word ausgeführt wurde.